Geltungsbereich

1.1 Die nachfolgenden Bestimmungen gelten für das WEB.Cent Leistungsangebot von GMX, ein Internetangebot der 1&1 Mail & Media GmbH, Zweigniederlassung Karlsruhe, Brauerstr. 48, 76135 Karlsruhe, Deutschland vertreten durch die Geschäftsführer Thomas Ludwig, Jan Oetjen und Sascha Vollmer nachfolgend "GMX" genannt.

1.2 Diese Spezialvorschriften für das WEB.Cent Leistungsangebot, welches das Sammeln und Einlösen von WEB.Cent umfasst, gelten ergänzend zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für GMX-Dienste und Inhalte. Soweit die vorliegenden Spezialvorschriften von den allgemeinen Nutzungsbedingungen abweichen, gehen die vorliegenden Regelungen vor.

1.3 Das WEB.Cent Leistungsangebot ist ausschließlich registrierten GMX Usern vorbehalten. GMX ist eine Marke der 1&1 Mail & Media GmbH. WEB.Cent ist ein Produkt des GMX Dienstes.

1.4 Das WEB.Cent Leistungsangebot bzw. die nachfolgenden Bestimmungen haben einen begrenzten Verwendungszweck zur Nutzung von Dienstleistungen von GMX direkt zur Verfügung gestellt wird. WEB.Cent können ausschließlich im Rahmen desLeistungsangebotes von GMX eingesetzt werden, d.h. sie können nur zum Erwerb der von GMX zur Verfügung gestellten GMX Dienste, eingesetzt werden. WEB.Cent können nicht als Zahlungsmittel gegenüber beliebigen Dritten eingesetzt bzw. verwendet werden.

Nutzerkreis / Registrierung

2.1 Für das Sammeln von WEB.Cent, dürfen sich nur natürliche Personen im Alter von 
mindestens 14 Jahren anmelden. Sofern der Nutzer nicht mindestens 18 Jahre alt, oder sonst 
in der Geschäftsfähigkeit beschränkt ist, ist jedoch für die Anmeldung, die vorherige 
Einwilligung des Erziehungsberechtigten bzw. gesetzlichen Vertreters Voraussetzung.

2.2 Die Anmeldung für WEB.Cent setzt voraus, dass sich der Nutzer zuvor bei GMX 
registriert, und ein E-Mail-Konto zugeordnet bekommen hat. Sofern der Nutzer Anspruch auf WEB.Cent (im Folgenden „Prämienansprüche“) durch Online Einkäufe im Rahmen des WEB.Cent Bonusprogramms "WEB.Cent sammeln" erlangen möchte, muss sich der Nutzer bei den jeweiligen Werbepartnern von GMX wie technisch vorgesehen als Nutzer von WEB.Cent zu erkennen geben. Für den Kauf von Waren und/oder Dienstleistungen von GMX-Werbepartnern gelten ausschließlich die jeweiligen Allgemeinen 
Geschäftsbedingungen des Werbepartners.

Widerrufsrecht

3.1 WEB.Cent ist ein kostenloses Angebot. Ein Widerrufsrecht sieht das Gesetz deswegen nicht vor.

Vertragsgegenstand und Zustandekommen des Vertrages

4.1 GMX eröffnet dem Nutzer mit der Inanspruchnahme des WEB.Cent Leistungsangebots:

  • die Möglichkeit WEB.Cent im Rahmen eines Bonusprogramms zu sammeln (im Folgenden als "WEB.Cent sammeln" bezeichnet),sowie
  • die Möglichkeit WEB.Cent gegen Bargeld auszubezahlen (siehe Ziffer 6.9)
4.2 Der Vertrag über die Nutzung des WEB.Cent Leistungsangebotes kommt erst mit Bestätigung des Auftrags zur Eröffnung eines WEB.Cent Kontos (per E-Mail an die dem Nutzer zugeordnete E-Mail-Adresse) durch GMX zustande.
4.3 Die Teilnahme am WEB.Cent Bonusprogramm "WEB.Cent sammeln" und die Nutzung des WEB.Cent Kontos an sich sind für den Nutzer kostenlos. Um die WEB.Cent Dienste nutzen zu können, ist jedoch ein Zugang zum bzw. die Einwahl in das Internet und WWW erforderlich. Dies ist jedoch nicht Bestandteil der Leistung von GMX und kann gesonderte Kosten auslösen, für die der Nutzer selbst verantwortlich ist.
4.4 Das Führen des WEB.Cent Kontos zur Verwaltung der WEB.Cent des Nutzers erfolgt ausschließlich zum Zweck der Erleichterung der Abwicklung des WEB.Cent Leistungsangebotes von GMX. Das WEB.Cent Leistungsangebot umfasst den Erwerb der von GMX zur Verfügung gestellten GMX Dienste. WEB.Cent können nicht als Zahlungsmittel gegenüber beliebigen Dritten eingesetzt bzw. verwendet werden.

WEB.Cent Sammeln

5.1 Bei Online-Einkäufen im Rahmen von "WEB.Cent sammeln" erwirbt der Nutzer den auf den Seiten von WEB.Cent ausgewiesenen Prämienanspruch für jeden getätigten Online-Einkauf beim jeweiligen Werbepartner, falls dies nicht ausdrücklich ausgeschlossen ist. Soweit die WEB.Cent in Prozent ausgewiesen sind, bezieht sich diese Angabe auf den Nettobetrag (Rechnungsbetrag abzüglich Versandkosten, MwSt., Rabatte und Gutscheine). Bei Online-Einkäufen, bei denen der Nutzer Bonusprogramme, Gutscheine, oder Rabattaktionen in Anspruch nimmt, können keine Prämienansprüche erworben werden, es sei denn, WEB.Cent hat zuvor auf die Möglichkeit des Prämienerwerbs hingewiesen.

5.2 Im Rahmen von "WEB.Cent sammeln" bietet GMX Nutzern die Möglichkeit, Prämienansprüche aus Online-Einkäufen bei Werbepartnern von GMX zu erlangen, die dem Nutzer vergütet und einem ihm zugeordneten WEB.Cent Konto ausschließlich in Form von WEB.Cent gutgeschrieben werden. Die Gutschrift erfolgt in der Regel 6 bis 8 Wochen nach Bestellung des Online-Einkaufs. In Einzelfällen erst nach Verstreichen der Rücktrittsfrist oder nach mehreren Monaten, abhängig vom jeweiligen Partnershop. Die Einspruchsfrist des Nutzers für in diesem Zusammenhang nicht gutgeschriebene WEB.Cent endet 12 Monate nach dem Einkaufsdatum.   

5.3 Prämienansprüche des Nutzers die aus "WEB.Cent sammeln" resultieren, können ausschließlich gegenüber GMX geltend gemacht werden.

5.4 Prämienansprüche des Nutzers aus "WEB.Cent sammeln" können bei Inanspruchnahme kostenloser Angebote des WEB.Cent Bonusprogramms nur einmalig erworben werden. Eine mehrfache Inanspruchnahme eines kostenlosen Angebots, über mehrere, einem Nutzer zugeordnete WEB.Cent Konten bzw. E-Mail Adressen, ist daher nicht zulässig.

5.5 Technische Voraussetzung für das Sammeln und Gutschreiben von WEB.Cent ist die Aktivierung von Cookie im verwendeten Internetbrowser (z. B. Internet Explorer oderMozilla Firefox). Viele Werbepartner von GMX, im Bereich "WEB.Cent sammeln", ordnen erfolgreiche Einkäufe und damit einen Anspruch auf WEB.Cent dem jeweiligen Nutzer über Cookies zu. Ein technisches Abschalten der Cookies im Browser oder die Verwendung von Werbe-Blockern (z.B. Add-Blocker) verhindert die Zuordnung des WEB.Cent Anspruchszum jeweiligen WEB.Cent Nutzer. Weiterhin verwenden einige Werbepartner als Bestätigung an GMX die E-Mail Adresse des Nutzers. Sollte es sich dabei nicht um die für WEB.Cent registrierte E-Mail Adresse handeln, ist eine Zuordnung der WEB.Cent nicht möglich. In diesen Fällen verfällt der Prämienanspruch. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf eine nachträgliche Zuordnung über Rechnungsunterlagen o.ä.

5.6 Nutzer können auch anderweitig, d.h. auch außerhalb des WEB.Cent Bonusprogramms "WEB.Cent sammeln", Prämienansprüche erwerben. Beispielsweise als Belohnung für Treue, für den Kauf von GMX Diensten oder Produkten oder für die Teilnahme an Nutzerbefragungen.

5.7 Bestehen zum Zeitpunkt eines WEB.Cent Prämienanspruchs, fällige Forderungen von GMX gegenüber dem Nutzer aus anderen Dienstleistungen von GMX oder befindet sich der Nutzer gegenüber GMX im Zahlungsverzug, so ist GMX berechtigt, die 
gutzuschreibenden gesammelten WEB.Cent mit den Forderungen von GMX zu verrechnen.

Kontostatus

6.1 Es wird im WEB.Cent-Konto zwischen "verfügbaren" und "vorgemerkten" WEB.Cent unterschieden und diese Unterscheidung auch buchungstextlich kenntlich gemacht

6.2 "Verfügbare“ WEB.Cent sind

  • vom Nutzer im Rahmen des WEB.Cent Bonusprogramms oder
  • vom Nutzer anderweitig, bspw. als Belohnung für Kundentreue, Teilnahme an Umfragen oder Gewinnspielen, etc.
in Form von WEB.Cent erworbene Prämienansprüche.
6.3 Verfügbare WEB.Cent verfallen nach Ablauf von 3 (drei) Jahren gerechnet ab dem Zeitpunkt der Guthaben-Aufbuchung auf das WEB.Cent Konto jeweils zum Quartalsende. Der Verfall wird dem Nutzer per E-Mail jeweils 3 (drei) Monate vor Verfall mitgeteilt, Des Weiteren erhält der Nutzer in der WEB.Cent Kontoverwaltung bis zum Verfallstermin entsprechende Hinweise.
6.4 Gesammelte WEB.Cent können sowohl für die Nutzung von dafür auf der WEB.Cent Seite vorgesehenen GMX Diensten sowie für die Auszahlung auf ein Bankkonto unter den Voraussetzungen der Ziffer 6.9 eingesetzt werden. Ein Einsatz der WEB.Cent als
Zahlungsmittel gegenüber Dritten ist nicht möglich.
6.5 Vorgemerkte WEB.Cent können nicht für die Nutzung von dafür auf der WEB.Cent Seite vorgesehen GMX Diensten sowie für die Auszahlung auf ein Bankkonto eingesetzt werden.
6.6 Vorgemerkte WEB.Cent sind noch nicht von den GMX Werbepartnern aus dem Programm „WEB.Cent Sammeln“ bestätigt worden (vgl. Ziffer 5 ff.). Vormerkte WEB.Cent können nicht eingelöst werden und dienen dem WEB.Cent Nutzer lediglich als Info zu vor kurzem wahrgenommenen WEB.Cent Sammeln Aktionen.
6.7 Der Nutzer kann die auf der WEB.Cent Seite dafür vorgesehenen, kostenpflichtigen GMX Dienste nur im Rahmen seines bestehenden Guthabens nutzen. Das Einlösen ist nur im Rahmen seines Guthabens an WEB.Cent möglich; ein darüber hinausgehender 
Verfügungsrahmen besteht nicht. Die Voraussetzungen für die Auszahlung gesammelter WEB.Cent ergeben sich aus Ziffer 6.9.
6.8 Zur Sicherung von Ansprüchen von GMX für gegenüber dem Nutzer erbrachte Dienstleistungen ist GMX berechtigt, auf das WEB.Cent Konto des Nutzers zuzugreifen, soweit dies in den einzelnen Diensten ausdrücklich vorgesehen ist. Die vorläufige Sicherung von Ansprüchen erfolgt in Höhe der von GMX geltend gemachten Forderungen. Sobald die Forderungen unstreitig oder rechtskräftig festgestellt sind, kann GMX die WEB.Cent endgültig einziehen. Sollten sich die Forderungen von GMX als unberechtigt erweisen, werden die WEB.Cent auf dem WEB.Cent-Konto des Nutzers wieder aufgebucht.
6.9 Die Auszahlung von WEB.Cent ist nur unter den folgenden Voraussetzungen möglich:
  • Für eine Auszahlung zugelassen sind ausschließlich verfügbare WEB.Cent, die auf dem Nutzerkonto gutgeschrieben wurden. GMX zeigt dem Nutzer in der WEB.Cent Kontoverwaltung den Saldo der zur Auszahlung zugelassen WEB.Cent an.
  • Vorgemerkte WEB.Cent können nicht ausbezahlt werden.
  • Auszahlungen durch GMX erfolgen ausschließlich auf das vom Nutzer in derWEB.Cent Kontoverwaltung hinterlegte Bankkonto. WEB.Cent ist für die Richtigkeit der vom Nutzer angegebenen Kontodaten nicht verantwortlich.
  • Der Mindestauszahlungsbetrag beträgt 500 WEB.Cent (entspricht 5,00 EURO). Der Auszahlungsbetrag darf nicht den in der WEB.Cent Kontoverwaltung angegeben Saldo der nach dieser Ziffer 6.9 zur Auszahlung zugelassen WEB.Cent übersteigen.
  • Die Auszahlungsabwicklung ist nur möglich auf ein in Deutschland geführtes Girokonto oder ein sonstiges Zahlungskonto innerhalb der Europäischen Union, das für SEPA-Überweisungen und SEPA-Lastschriften erreichbar ist.

Kontoführung

7.1 Das WEB.Cent Kontoverwaltungssystem ist kein eigenes Micro-Payment-System, sondern bildet die Plattform, um eine wirtschaftliche und effiziente Abrechnung zwischen GMX und ihren Nutzern zu ermöglichen, insbesondere im Zusammenhang mit dem 
Bonusprogramm WEB.Cent Sammeln. Der Kunde darf das Konto nur für den in Ziffer 7 beschriebenen Zweck verwenden.

7.2 Das Konto wird auf der Basis von WEB.Cent geführt. Dabei entspricht 0,01 EUR einem WEB.Cent.

7.3 Die Kontoführung für das WEB.Cent Konto erfolgt unentgeltlich. Es gibt keine Verzinsung des Guthabenbetrages.

7.4 GMX wird während oder unmittelbar nach der Einlösung von WEB.Cent für die Nutzung eines GMX Dienstes das hierfür, in der zum Zeitpunkt der Einlösung gültigen Preisliste des Dienstes, vorgesehene Entgelt vom WEB.Cent-Konto des Nutzers abbuchen. Das Entgeltwird unabhängig davon abgebucht, ob der Nutzer oder ein befugter Dritter eine kostenpflichtige Leistung von GMX in Anspruch nimmt.

7.5 Alle Buchungsvorgänge auf dem WEB.Cent-Konto werden buchungstextlich ausgewiesen und können vom Nutzer in der WEB.Cent Kontoverwaltung nachvollzogen werden.

Datenschutz

8.1 GMX erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten eines Nutzers ohne weitergehende, notwendige Einwilligung nur, soweit sie für die Vertragsbegründung und -abwicklung sowie zu Abrechnungszwecken erforderlich sind.

8.2 GMX ist berechtigt, die im Rahmen der Verwaltung von Prämienansprüchen zur Verarbeitung notwendigen Bestandsdaten und kumulierten Umsatzdaten von den jeweiligen GMX-Werbepartnern, bei denen der Nutzer durch Einkäufe bei den Partnern im Rahmen des WEB.Cent Bonusprogramms Prämienansprüche erwirbt, bzw. von mit der Abwicklung beauftragten Dritten, übermittelt zu bekommen und diese für die Aufbuchung der entsprechenden WEB.Cent zu verarbeiten.

8.3 GMX ist berechtigt, die zur Durchführung und Verwaltung des WEB.Cent Dienstes notwendigen Bestandsdaten für eigene Marketing-Zwecke zu verwenden.

8.4 Adress- und Negativdaten werden an andere Konzernunternehmen und eine zentrale Datei übermittelt, die von der United Internet AG zum Zwecke des Schutzes aller Konzernunternehmen geführt wird. Anderen Konzernunternehmen werden diese Daten bei berechtigtem Interesse zweckgebunden zur Verfügung gestellt.

8.5 Zur Abwicklung (z.B. Versand der Waren) der im Rahmen des Prämienshops von GMX durch den Nutzer gekauften Waren ist GMX berechtigt, die personenbezogenen Daten des Nutzers an ggf. mit der Abwicklung der Aufträge beauftragte Dritte und Erfüllungsgehilfen weiterzugeben.

8.6 Ergänzend gilt die GMX Datenschutzerklärung. Im Falle eines Widerspruches gehen die vorliegenden Regelungen den Regelungen der Datenschutzerklärung vor.

Sicherheit, Verfügbarkeit und Haftung

9.1 Der Nutzer ist verpflichtet, seinen Zugang zu WEB.Cent gegen die unbefugte Verwendung durch Dritte zu schützen. Der Nutzer ist zur Geheimhaltung seines Passwortes verpflichtet.

9.2 Der Nutzer haftet für jede durch sein Verhalten ermöglichte unbefugte Verwendung seines WEB.Cent-Kontos, soweit ihn ein Verschulden trifft. Der Nutzer hat GMX umgehend zu benachrichtigen, falls er den begründeten Verdacht hat, dass ein Missbrauch seines WEB.Cent-Kontos vorliegt. Bei unverzüglicher Mitteilung haftet der Nutzer nur für die bis zum Eingang der Mitteilung entstandenen Belastungen, jedoch maximal bis 35,00 Euro. Unterlässt er die rechtzeitige Mitteilung, haftet er für die Schäden, die bei rechtzeitiger Mitteilung vermieden worden wären. Die betragsmäßige Haftungsbegrenzung gilt auch nicht, wenn der Nutzer die unbefugte Drittnutzung vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht hat.

9.3 GMX schuldet keine ständige Verfügbarkeit des WEB.Cent Leistungsangebots.

9.4 Im Übrigen gelten die Haftungseinschränkungen gemäß der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für GMX-Dienste und Inhalte.

Kündigung / Einstellung des Dienstes

10.1 GMX behält sich das Recht vor, den Dienst WEB.Cent jederzeit ein- oder umzustellen oder sonstig zu ändern. Dies umfasst auch eine Änderung dieser Nutzungsbedingungen. GMX behält sich insbesondere das Recht vor, eine Kostenpflicht für einzelne Dienste einzuführen. GMX wird den Nutzer hierüber bei Bedarf im Voraus informieren. Der Nutzer kann bis zu 4 Wochen nach Zugang der Information über die Änderung der Nutzungsbedingungen widersprechen. Der Widerspruch kann über die Festnetznummer 0721/ 960 9998  
(Servicezeiten: Mo-Fr 8 bis 18 Uhr) oder in Textform erfolgen. Um die Authentizität der Erklärung zu gewährleisten, müssen Kündigungen per E-Mail unter Verwendung der vertragsgegenständlichen E-Mail-Adresse versandt werden. Widerspricht Nutzer nicht, gilt dies als Zustimmung des Nutzers und das Nutzungsverhältnis wird zu den geänderten Bedingungen fortgesetzt. GMX ist berechtigt, Kündigungen per E-Mail an das bei der Registrierung angegebene GMX Postfach des Nutzers zuzustellen. Der Nutzer ist in
diesem Zusammenhang dazu verpflichtet, sein Postfach regelmäßig zu kontrollieren.

10.2 Sowohl GMX als auch der Nutzer sind berechtigt, das Nutzungsverhältnis für das WEB.Cent Leistungsangebot zu kündigen. GMX kann das Nutzungsverhältnis mit einer Kündigungsfrist von 6 (sechs) Wochen ohne Angabe von Gründen beenden. Der Nutzer kann das Nutzungsverhältnis jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist beenden. Die Kündigung kann über die Festnetznummer 0721/960 9998 (Servicezeiten: Mo-Fr 8 bis 18 Uhr) oder in Textform an die E-Mailadresse kooperationen@gmxnet.de erfolgen. Um die Authentizität der Erklärung zu gewährleisten, müssen Kündigungen per E-Mail unter Verwendung der vertragsgegenständlichen E-Mail-Adresse versandt werden.

10.3 Wird das gemäß Ziffer 2.2 dieser AGB für die Nutzung des WEB.Cent Leistungsangebotes notwendige GMX E-Mail-Konto gemäß den dafür geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gekündigt, so endet damit automatisch auch der WEB.Cent Dienst nach diesen AGB.

10.4 Im Falle der Beendigung des Nutzungsverhältnisses hat der Nutzer keinen Anspruch auf Rückzahlung seines zum Zeitpunkt der Beendigung bestehenden Guthabens an verfügbaren WEB.Cent, soweit GMX nicht zur Aufrechnung berechtigt ist oder GMX ein Zurückbehaltungsrecht zusteht.

10.5 Eine Auszahlung von verfügbaren WEB.Cent, die im Rahmen des Erwerbs von Prämienansprüchen gutgeschrieben wurden, ist nur unter Berücksichtigung von Ziffer 6.9 möglich. Mit Beendigung des Nutzungsverhältnisses verfallen die verfügbaren WEB.Cent.

10.6 GMX ist außerdem berechtigt, das WEB.Cent Leistungsangebot 6 Wochen nach Versendung einer entsprechenden Informationsmail an den Nutzer gemäß den nachstehenden Bedingungen einzuschränken bzw. einzustellen. GMX wird den Dienst nach Ablauf der sechswöchigen Informationsfrist noch für 12 Monate eingeschränkt zur Verfügung stellen (im Folgenden „Übergangsfrist“ genannt) und nach Ablauf dieser Übergangsfrist den Dienst endgültig einstellen.   Während der Übergangsfrist von 12 Monaten hat der Nutzer im Rahmen des eingeschränkten WEB.Cent Dienstes die Möglichkeit, seine WEB.Cent wie gewohnt einzulösen. Er kann jedoch keine neuen WEB.Cent anderweitig sammeln.   Mit Ablauf der Übergangsfrist wird GMX das WEB.Cent Leistungsangebot endgültig einstellen. Ziffer 10.5 und 10.6 gelten entsprechend.    

10.7 Bei Verstößen oder dem begründeten Verdacht eines Verstoßes durch einen Nutzer gegen diese Nutzungsbedingungen und/oder die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für GMX-Dienste ist GMX berechtigt, den jeweiligen Nutzer auszuschließen und seinWEB.Cent-Konto temporär oder auf Dauer zu sperren.

10.8 Hiervon unberührt bleiben die Kündigungsrechte gemäß der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für GMX-Dienste und Inhalte sowie etwaige außerordentliche Kündigungsrechte.

Außergerichtliche Vebraucherstreitbeilegung

11.1 Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform finden Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und werden von Fall zu Fall individuell über eine Teilnahme entscheiden.

Schlussbestimmungen

12.1 Für die von GMX auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgeschlossenen Verträge und für aus ihnen folgende Ansprüche gleich welcher Art gilt ausschließlich das materielle Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Bestimmungen zum einheitlichen UN-Kaufrecht über den Kauf beweglicher Sachen.

Nach oben